04.09.2022 01:20 Uhr
Bibellesen mit Ulrich Parzany

Leere Hände

Römerbrief (17)

Römer 4,1-5,
Ulrich Parzany

Viele Menschen würden wahrscheinlich von sich sagen, dass sie an irgendetwas glauben. Der erste Mensch, von dem es in der Bibel heißt, dass er "glaubte" war Abraham. Er vertraute darauf, dass Gott seine Versprechen wahr machen würde und dass allein genügte, damit Gott ihn für "gerecht" erklärte. Abraham musste nichts besonders heldenhaftes leisten, bestimmte Taten vorweisen oder sich ein bestimmtes Wissen aneignen. Sein Glaube genügte. Genau das versucht Paulus den Lesern des Römerbriefes bewusst zu machen.

Weiterführende Links:
Die weiteren Beiträge zu dieser Sendereihe finden Sie hier, in unserer Mediathek

Parzany, Ulrich

Der Theologe Ulrich Parzany, geb. 1941 in Essen, wurde vor allem durch seine Leitungsposition bei der christlichen Großveranstaltung "ProChrist" bekannt, die in Deutschland seit 1993 alle zwei bis vier Jahre durchgeführt wird. Unzählige Menschen erfahren dabei von der Botschaft der Bibel. Pfarrer Ulrich Parzany war dabei viele Jahre als Hauptredner tätig. Seit Jahren setzt er sich außerdem für eine gesunde biblische Lehre in den Kirchen ein und gründete daher das "Netzwerk Bibel und Bekenntnis", das Veranstaltungen und Online-Stellungnahmen zu strittigen gesellschaftlichen Themen im Licht der Bibel anbietet. Zu solchen und ähnlichen Themen hat Ulrich Parzany über die Jahre auch eine Vielzahl von Büchern veröffentlicht.

Foto: Privat, mit Genehmigung des Referenten

Das könnte Sie auch interessieren